Arbeits- und Zwischenzeugnis verfassen lassen

Wir schreiben Arbeitszeugnisse

Angebote Zeugnisse verfassen und schreiben

Sie haben bei uns drei Angebote zur Auswahl von CHF 99,00 für den «Lehrzeugnis» zum Schreiben von Arbeitszeugnissen für Mitarbeiter für CHF 139.00 bis zum Zeugnis für die Führungskraft für CHF 159,00. Als Schweizer Experten für Arbeits- und Zwischenzeugnisse schreiben wir Zeugnisse aufgrund einer 11 Punkte Checkliste. Wir formulieren das Arbeitszeugnis vollständig, frei von Codierungen und Geheimsprache sowie versteckte Formulierungen. Wir formulieren auch Zeugnisse von Mitarbeitenden (sogenannte negative Arbeitszeugnisse) und geben Ihnen eine kompetente Beratung dazu, wie ein negatives Zeugnis wohlwollend formuliert werden kann.

Ein Arbeitszeugnis formulieren & verfassen lassen

Auf allen Angeboten erhalten Sie eine qualifizierte Beratung von uns. Je nach Angebot verfassen wir, für Sie das Arbeits- oder Zwischenzeugnis nach den modernsten Grundsätzen. Wie Ihr Arbeits- oder Zwischenzeugnis verfasst ist, kann für die berufliche Zukunft jeder Fachkraft entscheidend sein. Daher ist das Verfassen, Schreiben und Formulieren von Arbeitszeugnissen von einem Experten wichtig und nimmt Ihnen viel Arbeit ab.

Die 360° Betrachtung eines Arbeits- und Zwischenzeugnis

Wie werden Zeugnisse geschrieben

Wir verfassen Zeugnisse immer mit einer 360° Betrachtung und binden alle Elemente wie eine korrekte Leistungs- und Verhaltensbeurteilung sowie eine wertschätzende Schlussformulierung.

  • Versand der Liste für die Beurteilung
  • Besprechung der Inhalte
  • Einhaltung der “LVS” Formel – Leistung, Verhalten, Schlussformulierung
  • Korrekter Aufbau, Inhalt und Vollständigkeit des Zeugnisses
  • Keine Geheimsprache und Codierungen
  • Negative Formulierungen wohlwollend verfasst
  • Zeugnis mit Informationsgehalt
  • Negative Beurteilung gekonnt und wohlwollend verfasst

Arbeitszeugnisse richtig und rechtlich korrekt verfasst

Angebote Arbeitszeugnis schreiben

Mit unserer bewährten 11 Punkte Analyse haben wir etliche Arbeitszeugnisse bewertet und die Kunden schätzten die klar und saubere Strukturierung der Prüfung.

Bei allen Angebote inklusive

  • Besprechung
    Inhalt des Zeugnisses, Bewertung und Schlussformulierung.
  • Checkliste
    Erhalt der Checkliste für die Beurteilung.
  • Zeugnis schreiben
    Wir verfassen das Zeugnis gemäss den gelieferten Angaben.
  • Versand 1. Entwurf
    Sie erhalten innert 2 bis 5 Tagen einen ersten Entwurf zugestellt.
  • Telefonische Besprechung
    über Inhalt des Zeugnisses, Anpassen der Änderungswünsche
  • Überarbeitung Entwurf
    Bei Bedarf Entwurf überarbeiten innert 1 bis 3 Arbeitstagen
  • Versand fertige Vorlage
    Sie erhalten die finale Version

Lernende

Jeder Lernende sollte ein ausführliches Lehrzeugnis erhalten, sodass es den Einstieg in die Berufswelt mühelos schafft. Dazu verfassen wir ein Lehrzeugnis nach den heutigen Standards. 

CHF 149,00 / inkl. MwSt.

Jetzt bestellen

Fachkraft

Einem Mitarbeitenden ein Zeugnis auszustellen, ist auch eine Erbringung der Wertschätzung der Person gegenüber. Wir verfassen dementsprechend ein qualifiziertes Arbeits- oder Zwischenzeugnis.

CHF 189,00 / inkl. MwSt.

Jetzt bestellen

Führungskraft

Bei einer Führungskraft sind nebst der Leistung- und Verhaltensbeschreibung auch die Führungsmerkmale zu formulieren. Dazu formulieren wir ein adäquates Zeugnis. 

CHF 249,00 / inkl. MwSt.

Jetzt bestellen

Wie soll ein Arbeitszeugnis aussehen?

Was ist beim Verfassen eines Zeugnisses wichtig

Was sind die Inhalte eines Arbeitszeugnisses und was das ein Zeugnis nicht enthalten. Wir geben Ihnen eine Übersicht.

Frei von Codierungen

Zeugnisse sind teilweise in ihrer eigenen Sprache verfasst. Auch werden Sätze formuliert, die keine wirkliche Beurteilung darstellen. Codierungen in Arbeitszeugnissen sind in der Schweiz verboten. Wir schreiben Zeugnisse, die frei von Codierungen und versteckte Hinweise sind. Auch achten wir in Zeugnissen, dass eine klare und unmissverständliche Beurteilung vorhanden ist.

Wohlwollend & Wahrheitsgetreu

Ein Arbeitszeugnis soll wohlwollend und der Wahrheit entsprechen. Als Profis in Arbeitszeugnissen wissen wir, wie schwer diese beiden Voraussetzungen zu erfüllen sind. Wir achten beim Verfassen und schreiben eines Arbeitszeugnisses stets darauf, dass beides ausgeglichen formuliert wird. Dabei ist die Glaubwürdigkeit und Nachvollziehbarkeit genauso wichtig, wie das Weglassen von Sätzen, die eine freie Interpretation zulassen.

Vollständig & Persönlich

Vielfach fehlen in Arbeitszeugnissen Formulierungen und das Können des Arbeitnehmenden wird nicht vollständig beschrieben. Dies kann sich bei einer Bewerbung negativ auswirken. Daher müssen Zeugnisse vollständig bewertet und auch den Bezug zu der ausgeübten Tätigkeit enthalten. Hierfür achten wir auf eine komplette und persönliche Ausstellung des Arbeitszeugnisses.

Die «LVS» Qualitätsformel

Die «LVS» Formel beschreibt und qualifiziert die Leistung und das Verhalten des Arbeitnehmenden. Die Schlussformulierung mit dem Austrittsgrund gibt Aufschluss über den Weggang und das Verhältnis der Anstellung. «Leistung, Verhalten und Schlussformulierung» müssen passend, konsistent und stimmig zueinander stehen. Wir achten mit der LSV Qualitätsformel, dass ein Zeugnis keine leeren widersprüchlichen Worthülsen enthalten.

Glaubwürdig & Nachvollziehbar

Ein Arbeitnehmer arbeitet seit neun Monaten in einer Unternehmung und erhält ein dreiseitiges Zwischenzeugnis. Oder die Arbeitnehmerin ist seit 10 Jahren bei der Firma angestellt und bekommen ein knappes halbseitiges Arbeitszeugnis. Beides wirft Fragen auf und die Glaubwürdigkeit eines Arbeitszeugnisses. Ein Arbeitszeugnis muss nachvollziehbar und glaubwürdig beschrieben werden, ansonsten verliert sie ihre Wirkung.

Qualifiziertes Arbeitszeugnis

Sind die Personalien korrekt erfasst? Ist das Arbeitspensum, die Anstellungsdauer und die genaue Berufsbezeichnung ersichtlich? Ist das Zeugnis persönlich verfasst? Wird während der Anstellung auf eine Krankheit, einen Mutterschaftsurlaub oder Vorfall hingewiesen, dass nicht im Zeugnis erwähnt werden darf? Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis unterliegt formalen und rechtlichen Kriterien, auf die wir besonders achten.

Eine solide Prüfung Ihres Arbeitszeugnisses

Ihre Experten für Ihr Arbeitszeugnis

Daniele Bardaro
Experte Arbeitszeugnis

Daniele Bardaro arbeitet seit mehr als 15 Jahren im Personalwesen setzt sich seit Jahren aktiv mit Arbeitszeugnisse und Zwischenzeugnisse auseinander. Er kennt sich rechtlich bestens aus und weiss, worauf es beim Verfassen und schreiben eines Arbeits- und Zwischenzeugnisses ankommt. Er unterstützt Unternehmen in den Themen Arbeitszeugnissen und weiss, wie wichtig in der Schweiz und für eine Stellenbewerbung ein gut formuliertes Zeugnis mit positiver Beurteilung ist. Auf seine Expertise können Sie sich rundum verlassen.

Thomas Schmid
Rechtsanwalt

Thomas Schmid ist Anwalt für arbeitsrechtliche Fragen. Er kommt zum Einsatz, wenn das Recht ins Spiel kommt und wird bei rechtlichen Themen in die Prüfung einbezogen. Thomas Schmid war nach Abschluss seiner kaufmännischen Ausbildung bei einer schweizerischen Bank tätig und absolvierte neben dem Militärdienst eine berufsbegleitende Zweitweg-Matura. 2002 nahm er seine Anwaltstätigkeit auf und war von 2005 bis 2017 Inhaber der Kanzlei BPSLAW. Seit 2018 ist Thomas Schmid Partner der Kanzlei Schmid Sutter Rechtsanwälte.

Hans-Jörg Leuenberger
Experte Englische Arbeitszeugnisse

Mit mehr als 30 Jahren Berufserfahrung im internationalen Business-Umfeld mit verschiedenen Führungsfunktionen beherrscht Hans-Jörg Leuenberger die englische Sprache auf Niveau Muttersprache. Er hat die Sprache perfektioniert und kennt die unterschiedlichen Ausdrucksformen bestens. Er findet aus den Formulierungen stets die Kernbotschaft und weiss, wie englische Leser:innen die Beurteilung verstehen werden. Mit ihm erhalten die Arbeitszeugnisse in Englisch den nötigen Schliff und richtige Bewertung.

Was Sie schon immer über Arbeits- und Zwischenzeugnisse wissen wollten

NexariaInsights

Hat ein Arbeitnehmer Anrecht auf ein gutes Zeugnis?

Nein, der Arbeitnehmende hat kein Anspruch auf ein gutes Arbeitszeugnis. Der Arbeitnehmende hat jedoch das Recht, gegen ein schlechtes Zeugnis Einsprache zu erheben. Denn das Arbeitszeugnis muss dem Grundsatz der Wahrheit und Vollständigkeit folgen. Dazu gehört auch, dass ein qualifiziertes Arbeitszeugnis, bezüglich der Leistung auch negative Tatsachen erwähnt werden müssen, sofern diese für die Gesamtbeurteilung erheblich sind. Negative Äusserungen, aufgrund einmaliger Vorkommnisse wie eine Meinungsverschiedenheit etc., dürfen nicht in einem Arbeitszeugnis erwähnt werden, ausser bei Straftaten, besteht eine Pflicht, dies im Arbeitszeugnis zu erwähnen.

Wann kann der Arbeitnehmer ein Arbeitszeugnis verlangen?

Der Mitarbeiter hat jederzeit Anspruch auf ein Arbeitszeugnis oder Zwischenzeugnis. Das Ausstellen eines Zeugnisses gehört zu den Pflichten eines jeden Arbeitgebers. Es kann zwischen einem einfachen Arbeitszeugnis (Arbeitsbestätigung) oder einem qualifizierten Arbeitszeugnis (Vollzeugnis) unterschieden werden. Wobei der Mitarbeiter bei einem vollwertigen Zeugnis kein Wahlrecht hat, ob nur die Leistung, oder nur das Verhalten beurteilt werden soll. Wird nur eine Arbeitsbestätigung ausgehändigt, darf der Mitarbeitende diese verweigern und auf das Recht ein qualifiziertes Arbeitszeugnis beziehen.

Muss ein Arbeitgeber das Zeugnis bei Anfechtung ändern?

Der Arbeitnehmer wie auch der Arbeitgeber haben das Recht, ein Arbeitszeugnis in der Schweiz ändern zu lassen. Wenn festgestellt wird, dass ein Arbeitszeugnis nicht der Wahrheit entspricht, oder nicht wohlwollend oder vollständig verfasst wurde und das Zeugnis das wirtschaftliche Fortkommen des Mitarbeiters hindert, darf der Mitarbeiter auf eine Änderung des Arbeitszeugnisses bestehen.

Was sind Codierungen im Arbeitszeugnis?

Codierungen in Schweizer Arbeitszeugnissen sind unzulässig. In codierten Zeugnissen werden Sätze verwendet, die verschachtelt und unklar formuliert sind und die nur von geübten Zeugnisleser verstanden werden. Ein Zeugnis muss klar und verständlich formuliert sein und dürfen keine versteckte Hinweise haben, die Sie als Arbeitnehmer nicht kennen. Codierte Zeugnisse können Sie gerichtlich anfechten und können vom Arbeitgeber verlangen, das Arbeits- oder Zwischenzeugnis entsprechend anzupassen. Mehr erfahren Sie in unserem Ratgeber. 

Zeige Ratgeber Arbeitszeugnis
Wir sind da für Sie

Wünschen Sie eine Einschätzung oder Beratung?

Senden Sie uns Ihr Arbeitszeugnis und wir geben Ihnen eine unverbindliche Einschätzung und übermitteln Ihnen das richtige Angebot. Oder schreiben Sie uns Ihr Anliegen. Wir unterstützen Sie gerne.