Normaler Lebenslauf oder One-pager

Wir empfehlen am besten einen normalen Lebenslauf zu erstellen. Jetzt gibt’s auch bei einem normalen Lebenslauf die verschiedensten Arten davon. Wir empfehlen den Lebenslauf nicht länger, als zwei Seiten zu gestalten. Versuchen Sie auf der ersten Seite die wichtigsten Merkmale Ihrer Person zu notieren. Als Beispiel nehmen Sie auf der ersten Seite die fachlichen Kompetenzen, beruflichen Erfolge, schulischen Ausbildungen, Weiterbildungen und vielleicht schreiben Sie auf der ersten Seite noch ein Kurzprofil.

Ein USP (Unique Selling Proposition) würde Ihre Person oder Ihre Fähigkeiten speziell herausstreichen und Unique, eben einzigartig machen. Bei der Erstellung Ihres CV’s müssen Sie immer achten, dass Sie einen Wiedererkennungseffekt zur Stelle schaffen und in den CV alles herausstreichst was Sie speziell interessant macht für die Stelle.

Der One-Pager wird vielfach für das aktive Suchen einer Stelle im verdeckten Stellenmarkt verwendet. Wenn Sie beabsichtigen sich im verdeckten Stellenmarkt auf Stellensuche zu gehen, dann können Sie potenzielle Entscheidungsträger mit einem One-Pager ansprechen. Ein One-Pager ist auch, um ehrlich zu sein, etwas herausfordernd zu erstellen.

Denn auf einem One-Pager müssen sehr viele Informationen reingepackt werden, die dann aber vom Design auch etwas hergeben sollte. Aber versuchen es trotzdem mal, denn beim Erstellen eines CV oder One-Pager muss man sich sehr mit sich selber auseinandersetzen, was Sie dann sehr für die künftige Stelle oder Vorstellungsgespräch helfen wird.

Powered by BetterDocs

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie auf unseren Seiten weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.